Site icon AROGYA BY NATHALIE BLOCH

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Inkrafttreten: 01.07.2022

1.          Geltungsbereich

1.1       Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend “AGB”) gelten für sämtliche Rechtsgeschäfte, die über die von Arogya by Nathalie Bloch (nachfolgend “Arogya”) betriebene Website unter arogya.ch (nachfolgend “Website”) abgeschlossen werden.

1.2       Weiter gelten diese AGB für Geschäfte, welche auf andere Art und Weise als unter Ziff. 1.1 angegeben, abgeschlossen werden (z.B. persönlich, telefonisch, brieflich, per Fax oder E-Mail etc.).

1.3       Arogya behält sich das Recht vor, die AGB zu ändern. Massgebend ist jeweils die zum Bestellzeitpunkt geltende Version der AGB, welche für diese Bestellung nicht einseitig geändert werden kann.

1.4       Das Angebot richtet sich ausschliesslich an handlungsfähige Kundschaft.

2.          Bestellung

2.1       Eine Bestellung über die Website gilt als Angebot an Arogya zum Abschluss eines Vertrages.

2.2       Arogya ist berechtigt, Bestellungen ganz oder teilweise ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Allfällig bereits geleistete Zahlungen werden der Kundschaft zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche seitens der Kundschaft sind ausgeschlossen.

2.3       Ein Vertrag kommt erst durch die Bestellbestätigung seitens Arogya zustande.

3.          Preise

3.1       Sofern nicht ausdrücklich anders deklariert, werden sämtliche Preise in Schweizer Franken (CHF) angegeben.

3.2       Sämtliche Preise sind inklusive Mehrwertsteuer und Bearbeitungsgebühr.

3.3       Zusatzleistungen werden zusätzlich berechnet.

3.4       Bei Unstimmigkeiten gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung auf der Website angegebenen Preise und Konditionen.

4.          Zahlung

4.1       Der Kundschaft stehen die folgenden Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung:

4.2       Bei Vorauszahlung erfolgt die Leistungserbringung erst nach Zahlungseingang.

5.          Leistungen

5.1       Die Kundschaft hat Anspruch auf diejenigen Leistungen (Inhalt, Umfang, Anzahl, Dauer etc.), die dem bestellten Produkt entsprechen. Die von Arogya angebotenen Produkten sind auf der Website detailliert beschrieben.

5.2       Alle Angaben zu den Produkten sind ohne Gewähr und können sich jederzeit ändern.

6.          Personal Health Coaching

6.1       Alle Abos sind gemäss Produktebeschrieb für eine gewisse Laufzeit gültig, persönlich und nicht übertragbar. Die Laufzeit beginnt mit dem ersten Coachingtermin, der mit dem erworbenen Laufzeitabo verrechnet wird. Die Abos verfallen nach Ablauf der Gültigkeitsdauer. Bis dahin nicht genutzte Leistungen können nicht rückerstattet, übertragen oder nachgeholt werden.

6.2       Vereinbarte Termine für ein Coaching sind verbindlich. Werden sie nicht mindestens 24 Stunden vorher per E-Mail abgesagt, ist die volle Kursgebühr geschuldet resp. es wird kein Ersatztermin angeboten.

6.3       Der/die Teilnehmende nimmt auf eigene Verantwortung teil und verpflichtet sich, Arogya über allfällige physische und/oder psychische Beeinträchtigungen zu informieren. Die von Arogya zur Verfügung gestellten Informationen ersetzen nicht die Konsultation eines Arztes. Arogya weist insbesondere darauf hin, dass die Übungen, die in den Trainingsprogrammen vermittelt werden, gesundheitsschädlich sein und zu Verletzungen führen können. Vor der Teilnahme ist gegebenenfalls der Rat eines Arztes oder Psychotherapeuten einzuholen. Sollte ein/e Teilnehmer/in die physischen oder psychischen Voraussetzungen nicht erfüllen, kann Arogya ihn/sie von der Teilnahme ausschliessen. Allfällige Mehrkosten gehen zu Lasten des/der Teilnehmers/in, und der bereits bezahlte Betrag wird nicht zurückerstattet.

6.4       Bei Krankheit, Unfall oder Schwangerschaft kann ein Laufzeitabo gegen Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses um die Dauer der Abwesenheit verlängert werden. Bei einer Schwangerschaft wird bis 8 Wochen an ein laufendes Abo angerechnet.

7.          Yoga & Meditation

Allgemeines

7.1       Anmeldungen für Workshop und Retreats sind verbindlich.

7.2       Bei einer zu geringen Anzahl von Anmeldungen kann Arogya den Kurs verschieben oder allenfalls absagen. Bereits bezahlte Leistungen werden in diesem Fall zurückerstattet. Sollten sich Veränderungen der Kurstermine oder sonstige Änderungen ergeben, werden die bereits angemeldeten Teilnehmer unverzüglich von Arogya benachrichtigt. Bei Ausfall der Kursleitung wird nach Möglichkeit ein Ersatztermin gesucht. Es besteht jedoch kein Anspruch auf Rückvergütung der Kursgebühr. Weitere Forderungen können seitens des Teilnehmers nicht geltend gemacht werden. Eine kurzfristige Absage infolge höherer Gewalt, behördlicher Massnahmen oder Streiks bleibt vorbehalten.

7.3       Für die Teilnahme an einem Retreat oder Workshop werden eine gute Gesundheit und eine stabile psychische Verfassung vorausgesetzt. Der/die Teilnehmende nimmt auf eigene Verantwortung teil und verpflichtet sich, Arogya über allfällige physische und/oder psychische Beeinträchtigungen zu informieren. Die von Arogya zur Verfügung gestellten Informationen ersetzen nicht die Konsultation eines Arztes. Arogya weist insbesondere darauf hin, dass die Übungen, die in den Trainingsprogrammen vermittelt werden, gesundheitsschädlich sein und zu Verletzungen führen können. Vor der Teilnahme ist gegebenenfalls der Rat eines Arztes oder Psychotherapeuten einzuholen. Sollte ein/e Teilnehmer/in die physischen oder psychischen Voraussetzungen nicht erfüllen, kann Arogya ihn/sie von der Teilnahme ausschliessen. Allfällige Mehrkosten gehen zu Lasten des/der Teilnehmers/in, und der bereits bezahlte Betrag wird nicht zurückerstattet.

Workshops

7.4       Bei Rücktritt des/der Kursteilnehmers/in bei Workshops bis 2 Wochen vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 30.00 erhoben. Bei späterem Rücktritt oder Nicht-Antreten können keine Kursgebühren zurückerstattet werden.

Retreats

7.5       Der Kursplatz ist mit der Anzahlung definitiv reserviert. Dieser Betrag wird bei einer Annullierung der Teilnahme nicht zurückerstattet. Die Restzahlung ist je nach Retreat spätestens 30 bzw. 60 Tage vor Retreatbeginn zu leisten. Erfolgt die Zahlung nicht fristgerecht, können Leistungen verweigert und die Annullationskosten geltend gemacht werden. Bei begrenzter Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des zeitlichen Eingangs berücksichtigt. Es gilt der Eingang der Überweisung.

7.6       Bei einer Annullierung vor Fälligkeit der Restzahlung wird der bereits bezahlte Betrag minus die Anzahlung rückerstattet. Bei einer Annullierung zu einem späteren Zeitpunkt ist eine Rückerstattung der Gesamtkosten ausgeschlossen. Der/die Teilnehmer/in hat die Möglichkeit eine/n Ersatzteilnehmer/in zu nennen. Dies muss zeitgleich mit der Absage geschehen. In diesem Fall werden eine Bearbeitungsgebühr von CHF 50.00 sowie allfällige Umbuchungskosten fällig.

7.7       Änderungen des Programms sowie einzelner Leistungen (Unterkunft, Reisebegleitung, Yogalehrer/in, Transportmittel, Verpflegung etc.) wegen unvorhersehbarer Umstände oder aus Sicherheitsgründen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Allfällige Mehrkosten gehen in diesem Fall zu Lasten der Teilnehmenden.

7.8       Falls der/die Teilnehmer/in aus irgendeinem Grund das Retreat vorzeitig abbrechen muss, wird der Preis für das Angebot nicht rückerstattet. Allfällige Mehrkosten gehen zu Lasten des/der Teilnehmers/in.

7.9       Die Hin- und Rückreise an die Zieldestination ist Sache der Teilnehmenden, und die Kosten sind nicht im Angebot inbegriffen. Die Einhaltung der Einreisebestimmungen ins bzw. aus dem Ausland liegt in der Verantwortung des/der Teilnehmers/in. Reisepass oder Identitätskarte müssen mindestens bis zum Rückreisedatum gültig sein, in manchen Ländern auch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus. Arogya übernimmt keine Haftung für nicht eingehaltene Vorschriften und die damit verbundenen Kosten, z.B. bei verweigerter Einreise.

7.10     Versicherung ist in jeder Hinsicht Sache der Teilnehmenden. Für Diebstahl und Verlust von Gegenständen kann Arogya nicht haftbar gemacht werden. Teilnehmende werden darauf hingewiesen, folgende Versicherungen abzuschliessen: Reise-Annullationskostenversicherung, Kranken- und Unfallversicherung.

7.11     Arogya verwendet Fotos von Veranstaltungen, auf welchen gegebenenfalls Teilnehmende zu erkennen sind, auf ihren digitalen Kanälen (Website, Facebook, Instagram etc.) und Drucksachen. Sollte dies gegen den Willen eines/r Teilnehmers/in geschehen sein, so kann er/sie Arogya auffordern, ihn/sie aus dem Bild zu entfernen. Weitere und eigene Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

8.          Haftung und Haftungsauschluss

8.1       Die Haftung von Arogya wird soweit gesetzlich zulässig ausgeschlossen. Arogya haftet in keinem Fall für leichte Fahrlässigkeit, indirekte oder mittelbare Schäden und Folgeschäden und entgangenem Gewinn, nicht realisierte Einsparungen, Schäden aus Lieferverzug sowie jegliche Handlungen oder Unterlassungen von Hilfspersonen sei dies vertraglich oder ausservertraglich. Die Versicherung ist Sache des/der Teilnehmers/in.

9.          Datenschutz

9.1       Für die Bearbeitung von Personendaten gilt die Datenschutzerklärung der Website.

10.       Anwendbares Recht und Gerichtsstand

10.1     Diese AGB unterliegen ausschliesslich materiellem Schweizer Recht, unter Ausschluss von völkerrechtlichen Verträgen, insbesondere des Wiener Kaufrechts, und kollisionsrechtlichen Bestimmungen.

10.2     Ausschliesslicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Brugg. Für Klagen von Konsumentinnen und Konsumenten gilt ihr Wohnsitz oder Brugg als Gerichtsstand.

Exit mobile version